Erste Hilfe bei Notfällen

Übersicht der kostenlosen Dienste

Direkte und schnelle Hilfe in akuten psychischen Notfällen

Zögern Sie in akuten psychischen Notfällen nicht, den Rettungsdienst (112) oder die Polizei (110) zu verständigen.

Ein akuter psychischer Notfall liegt insbesondere vor, wenn Gefahr für Sie selbst oder andere besteht:

  • bei drängenden Suizidgedanken,
  • wenn Sie das Gefühl haben, die Kontrolle zu verlieren,
  • wenn Sie sich in einer Situation befinden, die für Sie nicht mehr aushaltbar ist und/oder
  • wenn Sie nicht mehr selbstständig Hilfe aufsuchen können.

Scheuen Sie sich nicht davor, den Notruf zu wählen! Der Rettungsdienst ist auch für psychische Notfälle zuständig, nicht nur für körperliche.

Alternative zum Notruf per Telefon

Mit der Notruf-App nora können Sie einen Notruf absetzen, ohne sprechen zu müssen. Somit wird auch Menschen mit eingeschränkter Sprach- oder Hörfähigkeit ein direkter Kontakt zu der jeweiligen Rettungsstelle ermöglicht.

Mit Absetzen des Notrufs wird automatisch der Standort an die zuständige Einsatzstelle übermittelt.

Die Notruf-App kann aus den jeweiligen App Stores heruntergeladen werden.

Weitere Informationen zu nora finden Sie hier.

Hilfe bei einem Wunsch nach Kon­takt

Wenn Sie das Gefühl haben, mit jemanden Kon­takt aufnehmen und sprechen zu wollen, dann können Krisendienste helfen. Diese Dienste sind rund um die Uhr erreichbar und kommen auf Ihren Wunsch hin auch zu Ihnen nach Hause.

Die Krisendienste finden Sie im Internet, wenn Sie „Krisendienst“ und den Namen Ihrer Stadt eingeben, z. B.: „Krisendienst Köln“

Weitere Hilfs- bzw. Beratungsangebote für akute Krisensituationen werden über die Telefonseelsorge angeboten. Diese ist zu jeder Tages- und Nachtzeit unter den bundesweiten Telefonnummern 0800 1110111 oder 0800 1110222 sowie per Chat zu erreichen. Informationen zur Telefonseelsorge finden Sie hier.

Wenn Sie in einer anderen Sprache kommunizieren möchten oder im Ausland wohnen, erhalten Sie hier weitere Informationen zu den internationalen Angeboten der Telefonseelsorge.

Weitere Anlaufstellen in psychischen Krisen

Frauen, die sich aufgrund von Gewalterfahrung in einer psychischen Krise befinden, können sich Tag und Nacht an das "Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen" wenden (08000 116 016).

Für junge Menschen unter 25 Jahren steht der Krisenchat 24/7 zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie hier.

doqtor for ukraine
Demo buchen